Kontakt : Telefon: 089-55088980 Fax: 089-55088981

Prof. Dr. med. Christian Hafner

Prof. Dr. med. Christian Hafner

  • Curriculum vitae
  • Qualifikationen
  • Preise
  • Mitgliedschaften
  • Publikationen

2014 Dermatohistologisches Labor Dr. med. Michael Gummer/PD Dr. med. Christian Andres/ Prof. Dr. med. Christian Hafner
2012 Ernennung zum Professor (apl.)
2009 ‑ 2013 Oberarzt (Akademischer Direktor) an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Universitätsklinikum Regensburg (zuständig für die Bereiche Dermatoonkologie, Dermatohistologie sowie für eine dermatologische Station)
2007 ‑ 2008 mehrmonatige Forschungsaufenthalte am Cancer Research UK Clinical Centre and Leeds Institute of Molecular Medicine (Prof. M. Knowles) in Leeds (England) und am Centro Nacional de Investigaciones Oncologicas (Prof. F. Real) in Madrid (Spanien) im Rahmen eines DDG/ADF-Forschungsstipendiums
2007 Anerkennung als Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten
2003 ‑ 2009 Wissenschaftlicher Assistent an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Universitätsklinikum Regensburg
2002 ‑ 2003 Arzt im Praktikum an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Universitätsklinikum Regensburg
2002 Promotion am Institut für Pathologie (Universität Regensburg, Prof. Dr. R. Knüchel), Thema: „Klonalität von simultan oder konsekutiv auftretenden multiplen Urothelkarzinomen des oberen und unteren Harntrakts“ mit der Note summa cum laude
2001 ‑ 2002 Arzt im Praktikum am Institut für Klinische Chemie und Pathobiochemie, Klinikum rechts der Isar, TU München
1995 ‑ 2001 Studium der Humanmedizin an der Universität Regensburg

2009 ‑ 2013 Koordinator des Interdisziplinären Hautkrebszentrums Ostbayern an der Universitätsklinik Regensburg
2009 ‑ 2013 Studienkoordinator des Interdisziplinären Hautkrebszentrums Ostbayern an der Universitätsklinik Regensburg
2009 ‑ 2013 Principal Investigator zahlreicher klinisch-onkologischer (Therapie-)Studien
2008 ‑ 2009 Zertifizierte Teilnahme am Curriculum Qualitätsmanagement
2013 Anerkennung der Zusatzbezeichnung „Labordiagnostik (fachgebunden)“
2013 ICDP – UEMS International Board Certification in Dermatopathology
2012 Anerkennung der Zusatzbezeichnung „Dermatohistologie“
2011 Anerkennung der Zusatzbezeichnung „Medikamentöse Tumortherapie“
2008 Anerkennung der Zusatzbezeichnung „Allergologie“
2007 Anerkennung als Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten

 2013 Paul-Langerhans-Preis
2012 Publication Prize La Roche-Posay Europe Foundation
2012 Auswahl zum „Glanzlicht biomedizinischer Forschung“ durch die Universitätsklinik Regensburg
2011 Posterpreis der ADF
2011 Auswahl zum „Glanzlicht biomedizinischer Forschung“ durch die Universitätsklinik Regensburg
2009 Skin Aging Research Award – Young Investigator Award
2008 Auswahl zum „Glanzlicht biomedizinischer Forschung“ durch die Universitätsklinik Regensburg
2008 Hermal Förderpreis Dermatologie
 2007 Oscar Gans Förderpreis
2007 DDG/ADF-Forschungsstipendium
2002 Studienabschlusspreis der Ehemaligen Studierenden der Universität Regensburg e.V.
2000 bundesweit 2. Platz beim schriftlichen 2. Staatsexamen für Humanmedizin
2000 Buchpreis der Ehemaligen Studierenden der Universität Regensburg e.V.
1999 ‑ 2001 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
1998 bundesweit 1. Platz beim schriftlichen 1. Staatsexamen für Humanmedizin

 

Mitglied der DDG und der ADH

Ad hoc Gutachter für zahlreiche wissenschafliche Zeitschriften (z.B. Nat Genet, J Invest Dermatol, Br J Dermatol, Int J Cancer, Neoplasia, Exp Dermatol, Acta Derm Venereol, Dermatology, Clin Exp Dermatol, JDDG, Eur J Dermatol, J Med Genet, Arch Dermatol, JEADV)

Gutachter bei der Drittmittelvergabe für die Deutsche Forschungsgemeinschaft und das tschechische Gesundheitsministerium

102 PubMed gelistete Originalarbeiten, Kasuistiken und Übersichtsarbeiten sowie 9 Buchkapitel

 

Publikationen (Top 10):

Groesser L, Herschberger E, Ruetten A, Ruivenkamp C, Lopriore E, Zutt M, Langmann T, Singer S, Klingseisen L, Schneider-Brachert W, Toll A, Real F, Landthaler M, Hafner C (2012) Postzygotic HRAS and KRAS mutations cause nevus sebaceous and Schimmelpenning syndrome. NAT GENET 44:783-787


Hafner C, Toll A, Real F (2011) HRAS mutation mosaicism causing urothelial cancer and epidermal nevus (Letter). N ENGL J MED 365:1940-1942


Hafner C, van Oers J, Vogt T, Landthaler M, Stöhr R, Blaszyk H, Hofstädter F, Zwarthoff E, Hartmann A (2006) Mosaicism of activating FGFR3 mutations in human skin causes epidermal nevi. J CLIN INVEST 116:2201-2207


Hafner C*, Lopez-Knowles E*, Luis N*, Toll A, Baselga E, Fernandez-Casado A, Hernandez S, Ribe A, Mentzel T, Stöhr R, Hofstädter F, Landthaler M, Vogt T, Pujol R, Hartmann A, Real F (2007) Oncogenic PIK3CA mutations occur in epidermal nevi and seborrheic keratoses with a specific mutation pattern. PROC NATL ACAD SCI USA 104:13450-13454


Hafner C*, Toll A*, Fernandez-Casado A, Earl J, Marques M, Acquadro F, Mendez-Pertuz M, Urioste M, Malats N, Burns J, Knowles M, Cigudosa J, Hartmann A, Vogt T, Landthaler M, Pujol R, Real F (2010) Multiple oncogenic mutations and clonal relationship in spatially distinct benign human epidermal tumors. PROC NATL ACAD SCI USA 107:20780-20785


Hafner C, Knüchel R, Zanardo L, Dietmaier W, Blaszyk H, Cheville J, Hofstädter F, Hartmann A (2001) Evidence for oligoclonality and tumor spread by intraluminal seeding in multifocal urothelial carcinomas of the upper and lower urinary tract. ONCOGENE 20:4910-4915


Hafner C, Schmitz G, Meyer S, Bataille F, Hau P, Langmann T, Dietmaier W, Landthaler M, Vogt T (2004) Differential gene expression of Eph receptors and ephrins in various human normal tissues and cancers. CLIN CHEM 50:490-499


Hafner C*, Toll A*, Gantner S, Mauerer A, Lurkin I, Acquadro F, Fernandez-Casado A, Zwarthoff E, Dietmaier W, Baselga E, Parera E, Vicente A, Casanova A, Cigudosa J, Mentzel T, Pujol R, Landthaler M, Real F (2012) Keratinocytic epidermal nevi are associated with mosaic RAS mutations. J MED GENET 49:249-253


Hafner C, Hartmann A, Real F, Hofstädter F, Landthaler M, Vogt T (2007) Spectrum of FGFR3 mutations in multiple intraindividual seborrheic keratoses. J INVEST DERMATOL 127:1183-1885


Groesser L, Herschberger E, Sagrera A, Shwayder T, Flux K, Ehmann L, Wollenberg A, Torrelo A, Bagazgoitia L, Diaz-Ley B, Tinschert S, Oschlies I, Singer S, Mickler M, Toll A, Landthaler M, Real F, Hafner C (2013) Phacomatosis pigmentokeratotica is caused by a postzygotic HRAS mutation in a pluripotent progenitor cell. J INVEST DERMATOL 133:1998-2003


EB_hautarzt-labor-1233
Prof. Dr. med. Christian Andres

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten

  • Dermatohistologie
  • Fachkunde in Laboruntersuchungen
    in Haut- und Geschlechtskrankheiten
  • Allergologie

Leistungsspektrum

Unser Labor bietet das komplette Spektrum der dermatohistopathologischen Diagnostik an. In Abhängigkeit von der Fragestellung zählen hierzu:
  • Standard- und histochemische Spezialfärbungen
  • Immunhistochemie unter Verwendung eines breiten Antikörperpanels
  • Schnittrandkontrollierte Verfahren
  • Direkte Immunfluoreszenz
  • Polarisationsmikroskopie
  • Nageldiagnostik (z.B. bei Verdacht auf eine Onychomykose)
  • Molekularpathologische Diagnostik (in Kooperation mit spezialisierten Labors)
  • Referenzpathologische Konsultationen
  • Klinisch-histologische Korrelation (z.B. nach Einsendung klinischer Bilder)

Kontakt

Dermatohistologisches Labor
Dr. med. Michael Gummer
Prof. Dr. med. Christian Andres
Prof. Dr. med. Christian Hafner
Prof. Dr. med. Jürgen Schauber

Sonnenstraße 7
80331 München
Bayern - Deutschland

Telefon: +49 89 5508898-0
Fax: +49 89 5508898-1

info@dermatohistologie.bayern
www.dermatohistologie.bayern